Explosionsschutz

Was heisst ATEX 95 und ATEX 137? Was heisst ATEX 95 und ATEX 137?

Ziele des Explosionsschutzes sind die Verhinderung von Explosionen und der Schutz vor Explosionen.

Explosionsgefahren können überall auftreten, wo brennbare Gase, Flüssigkeiten oder Stäube gelagert, umgeschlagen oder verarbeitet werden.

Das müssen Sie als Betreiber wissen
Die Vorschriften bezüglich Explosionsschutz haben geändert und basieren auf den europäischen ATEX-Richtlinien 95 und 137. Die SUVA hat sie im Merkblatt "Explosionsschutz" für die Schweiz konkretisiert.

Explosionsschutzdokument nach ATEX 137

ATEX 137 regelt den Arbeitnehmerschutz und definiert die Aufgaben und Pflichten von Arbeitgebern bzw. Betreibern von Anlagen.

Dazu müssen alle notwendigen Massnahmen zur Vermeidung von Explosionen und zum Schutz gegen solche Ereignisse getroffen werden. Es müssen sowohl der Arbeitsplatz als auch die Arbeitsmittel systematisch bewertet und in einem Explosionsschutzdokument zusammenfassend dargestellt werden.

Das Projekt "Umsetzung der ATEX Richtlinie 137 in der fenaco-LANDI Gruppe" soll Grundlagen für ein einheitliches Explosionsschutzdokument schaffen. Ziel ist es, dass jeder betroffene Betrieb in der fenaco-LANDI Gruppe bis Ende 2010 ein Explosionsschutzdokument besitzt.

Mitglieder der BGLAW können sich im Extranet über den Projektstand informieren.


Informationen zum Explosionsschutz